Corona-Krise: Reflexive Veranstaltungen (Intervision, Supervision, Qualitätszirkel) als Online-Veranstaltung

(LPK BW)

Liebe Kammermitglieder,

besondere Situationen erfordern oftmals besondere Lösungen. Das Ressort Fortbildung teilt in Absprache mit dem Vorstand mit, dass es während der Corona-Krise ausnahmsweise für Sie möglich ist, akkreditierte Sitzungen von Supervisionen, Intervisionen und Qualitätszirkel (sog. C2-Veranstaltungen) Online durchzuführen (z. B. per Skype bzw. Video-Konferenz). Hierfür muss ein möglichst sicheres Medium bzw. ein „sicherer“ Anbieter gewählt werden. Es gibt kostenlose Angebote (z. B. Skype) und gebührenpflichtige Angebote (z. B. Skype for Business), wobei die letzteren aus Datenschutzgründen vorzuziehen sind. Es wird im besonderen Fall der Selbstverantwortung der Gruppe überlassen, welches Medium gewählt wird. In jedem Fall sind bei den Online-Sitzungen die üblichen Datenschutzbestimmungen einzuhalten (z. B. betreffend vorgestellter Behandlungsfälle). Bitte beachten: Ein Teilnehmer sollte im Falle einer Online-Sitzung stellvertretend die Führung der obligatorischen Teilnehmerliste übernehmen, d.h. durch seine/ihre Unterschrift wird die „Präsenz“ bzw. Teilnahme der einzelnen aufgelisteten Gruppenmitglieder bestätigt. Auf der Teilnehmerliste muss zudem vermerkt werden, dass die Sitzung über das Medium XXX (z. B. Skype) erfolgt ist.

Diese Regelung gilt ab sofort und solange es die Gefährdungssituation erfordert bis zu deren Aufhebung durch den Vorstand!

Bleiben Sie gesund,

mit freundlichen Grüßen

Dr. Jürgen Schmidt

 

Themen: