Fachtag "Flucht und Trauma" - Psychotherapie mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen

9.6.2018 in Stuttgart

(LPK BW)

Trennung, Verlust und Trauma können schwere Auswirkungen auf das Selbst- und Weltbild eines Menschen haben. Traumatische Belastungen führen zur Vermeidung neuer positiver Erfahrungen und blockieren Entwicklungsprozesse. Typische Folgen sind u.a. depressive Störungen und Angsterkrankungen. Geflüchtete Kinder und Jugendliche mit diesen Krankheitsbildern kommen in unseren therapeutischen Praxen, in Kliniken und Beratungsstellen zunehmend an.

Bei einem zweiten Fachtag zum Thema „Psychotherapie mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen“ soll der Schwerpunkt der Vorträge auf der psychotherapeutischen Arbeit mit diesen Patientinnen und Patienten liegen. Aus Sicht verschiedener Therapieverfahren und unter Berücksichtigung kultursensibler Aspekte kann der Fachtag Anregungen geben und Wege aufzeichnen, wie diese häufig traumatisierten Patientinnen und Patienten verstanden werden können, wie der Zugang zu ihren seelischen Verletzungen geöffnet und die psychotherapeutische Arbeit möglich wird. Anhand von Fallvignetten werden sprachliche und nichtsprachliche Herangehensweisen vorgestellt und Einblicke in die Behandlungen von Kolleginnen und Kollegen aufgezeigt.

Datum: Samstag, 9.6.2018
Ort: Maritim Hotel Stuttgart
Teilnahmegebühr: 50,- € (für PiA, VV- und Ausschuss-Mitglieder kostenlos)

Die Folien werden hier nach und nach online gestellt.

Themen: